Hubplattform SEABREEZE I und II für RWE Innogy, gebaut auf der DSME-Werft in Korea

Im Jahr 2009 wurden einige Senior Consultants von TECHNOLOG zusammen mit anderen Experten beauftragt, das Konzeptdesign für die beiden Modelle „Victoria Mathias“ und „Friedrich-Ernestine“ – später SEABREEZE I und II – zu entwickeln. Die Entwicklung basierte auf einer Vorstudie aus dem Jahr 2007. Die Offshore-Installationsschiffe „Victoria Mathias“ und „Friedrich-Ernestine“ wurden von RWE Innogy zum Bau bei Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering bestellt. Die Installation der vier Hubbeine inklusive Endausstattung und Prüfung erfolgte auf der deutschen Werft Lloyd-Werft in Bremerhaven, für die auch die Überwachung und technische Beratung durch den Technischen Projektleiter TECHNOLOG durchgeführt wurde.

Hauptmerkmale
Länge über Ponton 120.77 m
Beam moulded 40.00 m
Tiefe zum Oberdeck 9.00 m
Tiefgang beladen 5.00 m
Installierte elektrische Energie 9.600 kW
Geschwindigkeit aus eigener Kraft 7.5 kts
Tragfähigkeit des Hauptkrans 1.000 t
Hubhöhe über dem Hauptdeck 110 m
Tragfähigkeit 6.315 tdw